Archiv der Kategorie: Außenwerbung

Messen im digitalen Zeitalter: Analoge Kommunikation mit Synergie für den optimalen MediaMix

Der Mensch ist ein soziales Wesen und obwohl digitale Medien in unserer schnelllebigen Zeit immer weiter an Bedeutung gewinnen, haben Face-to-Face Begegnungen einen besonderen Stellenwert. Auch für Kaufentscheidungen sind Onlinemedien oft sehr wichtig im Kaufprozess, aber viele Konsumenten schätzen doch weiterhin, die Produkte vor Ort im Point of Sale (PoS) multisensorisch wahrnehmen zu können. Denn nur hier können sie die Produkte z. B. anfassen, aus allen Winkeln betrachten, riechen, ausprobieren oder anziehen. Dieses Ansprechen aller Sinne kann die Kaufentscheidung enorm beeinflussen.

Daher verwundert es nicht, dass auch heutzutage – im digitalen Zeitalter – Messen hohe Besucherzahlen erzielen. Aber was genau treibt die Leute in Scharen in die Messehallen (z. B. 300.000 Besucher zur Kölner Gamescom 20171 oder auch 30.000 Besucher letzte Woche zur Erfurter Messe „Reisen und Caravan“2)? Die wichtigsten Gründe können wie folgt zusammengefasst werden:

Messe Reisen & Caravan

Messe Reisen & Caravan 2017 (Foto: RAM Regio Ausstellungs GmbH)

Messe Gamescom 2016

Gamescom 2016 (Foto: Sebastian Reif)

Vorzüge für Besucher

  • Brandneue Produkte…
  • …können selbst angeschaut und ausprobiert werden (multisensorische Wahrnehmung)3!
  • Die soziale Komponente (Menschen werden zusammengeführt, interessante Begegnungen befördert)3
  • …unterstreicht den Eventcharakter (intensives Veranstaltungserlebnis)3

Aus diesen Gründen nehmen Messen einen einzigartigen Stellenwert im Marketing Mix ein3. Nicht nur die Besucherinnen und Besucher profitieren vom einzigartigen Format, sondern vor allem auch die Aussteller:

Vorteile für ausstellende Unternehmen

  • Besucher haben meist eine sehr hohe intrinsische Motivation und gehen mit positiven Gefühlen und Erwartungen zur Messe (sind bspw. Fans von Computerspielen oder Wohnmobilreisen).
  • Durch Bekanntmachung und Information über digitale Medien (z. B. soziale Medien oder veranstaltungsspezifische Mobile Apps)3 kann der Erfolg des „analogen Event“ unterstützt werden.
  • Da jeder Messebesucher mit einem digitalen Endgerät ausgestattet ist, können einfache Anreize geschaffen werden, die auf die digitalen Unternehmenskanäle ausstrahlen (z. B. Liken der Facebookseite, Schreiben einer Onlinebewertung oder Veröffentlichung eines YouTube-Videos durch einen spezifischen Meinungsführer).

Fazit der RFM MediaMix: Erfolg durch professionelle Mediaplanung

Messen nehmen also einen gefestigten und auch heute noch sehr wichtigen Platz im Marketing Mix ein und „die wahre Kunst des Marketings [liegt wahrscheinlich] darin, die Vorzüge der Digitalisierung mit der face-to-face Interaktion zu verknüpfen“3.

Bild Sebastian Reif

Sebastian Reif

Mit der Erfahrung von über 20 Jahren bei intermedialen Mediaplanungen bestätigt sich das immer wieder in der täglichen Praxis der RFM MediaMix AG. Dazu Vorstand und Gründer Sebastian Reif: „Analoge Kommunikation im Zeitalter exponentieller Digitalisierung hat einen festen Platz und wirkt. Messen sind für PoS Marketing ein probates Mittel und gehören dann unbedingt zum MediaMix. Für unsere Arbeit gilt das grundsätzlich für klassische, wie für digitale Medien bei B2B und B2C Kampagnen.“ Die RFM MediaMix AG bietet mit ihren erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nachweislich erfolgreiche Mediaplanungen. Zuletzt hat dies eine internationale Studie eines namenhaften Werbetreibenden (Einzelhandel FOC)  bestätigt, der von der RFM MediaMix AG betreut wird. „Wir gehen mit jedem Werbe-EURO unserer Auftraggeber so verantwortungsvoll um, wie mit unserem eigenen Geld. Darauf beruht unser Versprechen: …mehr KONTAKTE IN IHRER ZIELGRUPPE. Umso mehr freut es uns, wenn unabhängige Studien die Werbeerfolge unserer Planungen bestätigen!“, so Sebastian Reif. Die RFM MediaMix AG verfügt über umfangreiches Mediawissen, aktuellste Mediadaten ist Mittglied der agma und bedient sich professioneller Planungstools. Mehr Informationen finden Sie hier: https://www.mediamixag.de/mediamix.html.

Quellen

1 https://www.ksta.de/koeln/ueber-300-000-besucher-erwartet-die-wichtigsten-zahlen-zur-gamescom-28201464

2 http://www.reisen-caravan.de/presse/pressemeldungen/

3 https://ungerboeck.com/de/blog-de/die-zukuenftige-bedeutung-von-messen-im-marketing-mix

Plakat goes online: Fünf Gründe für Ihre Werbung auf Websites

Heute gibt eine unzählige Vielzahl an Websites mit den unterschiedlichsten Nutzerkreisen. Reichweitenstarke Websites sind wirkungsvolle Werbeplattformen, um Produkte und Dienstleistungen zielgruppengenau und kostengünstig zu bewerben. Vor allem gegenüber traditioneller Plakatwerbung haben Online-Formate nun schlagende Vorteile.

Mit ca. 673 Millionen Websites weltweit (statista, 2013) und 54,2 Millionen Onlinenutzer in Deutschland (ARD/ZDF-Onlinestudie, 2013) gibt es fast nichts, was man im Internet nicht finden kann und fast jeder nutzt Websites. Nun hat sich auch die systematische Mediaplanung für Onlinewerbung etabliert und die Planung basiert auf echten Leistungsdaten. Werbung auf reichweitenstarken Websites und Internetangeboten haben daher ein großes Werbewirkungspotential. Nachdem lange Zeit Banner & Co. von Experten mit Skepsis in Bezug auf die Zielgruppenplanung gesehen wurden, wird Online-Werbung mittlerweile schon als neue Plakatwerbung gehandelt. Leistungswerte der einzelnen Websites können sicher ausgewertet werden und Werbungtreibende planen mit Rangreihen für Websites mit besten Affinitäten der Zielgruppen. Die Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung (AGOF) veröffentlicht außerdem regelmäßige Vermarkter- und Werbeträgerrankings zur Orientierung.

Quelle: AGOF e. V. (2014). internet facts 2014-06 Retrieved 8. September, 2014

Das sollten Sie wissen:

5 Vorteile von Online-Werbung

  • Mit einem Klick kann der Nutzer aktiv werden und zur Website des beworbenen Produkts gelangen. Direkt mögliche Interaktivität ist ein entscheidender Vorteil von Online-Werbeformen.
  • Eine Vielzahl an unterschiedlichen Werbeformaten ist auf Websites möglich. Vom Banner zum Bewegtbild, Online wirkt und der TKP ist dazu noch kostengünstig. An die Großformate von Plakaten und City Light Postern kommen Online-Formate auf privaten PCs allerdings nicht heran.
  • Die Nutzerdaten für Websites sind deutlich zuverlässiger und genauer. Für jede Anzeige kann genau geplant werden und während sowie nach einer Kampagne errechnet werden, wer und wie viele Personen der Zielgruppe die Werbung gesehen und angeklickt haben. Diese Genauigkeit kann von Plakatwerbung nicht ermöglicht werden. Für Informationen mit einem starken regionalen und lokalen Bezug ist Plakatwerbung dennoch ein wichtiges Werbemedium, da Plakatflächen immer an genauen örtlichen Standpunkten gebucht werden.
  • Anders als bei Plakat- und Printwerbung, bei denen recht lange Vorlaufzeiten üblich sind, kann Online-Werbung auch spontaner gebucht und Änderungen realisiert werden.
  • Zu guter Letzt hat Online-Werbung einen entscheidenden Vorteil, der die Werbewirkung positiv beeinflusst. Werbung auf Websites wird anders als Plakate nicht im Vorbeigehen oder -fahren vom Rezipienten betrachtet und eher nicht in stressigen Situationen, sondern im privaten Umfeld zu Hause. Somit werden die besten Voraussetzungen für eine längere Betrachtungsdauer und eine hohe Werbewirkung erfüllt.

Der Vergleich von traditioneller Plakatwerbung und Online-Formaten zeigt somit deutlich, dass Online-Werbung im Sinne von Anzeigen und Banners etc. im MediaMix immer in Erwägung gezogen werden sollte. Durch gezielte Planung, die genau wie bei den klassischen Medien möglich ist, kann Onlinewerbung kostengünstig und auf den Fokus für mehr Kontakte in der eigenen Zielgruppe genutzt werden. Welche Möglichkeiten für Sie konkret sinnvoll sind, kann ein erfahrener Mediaplaner sehr schnell ermitteln. Fragen Sie nach!